Doku über Raser (hr)

Aussage eines Teilnehmers, der zum Punkteabbauseminar musste:

“Ich versuche halt in Zukunft bewusster zu fahren. Und nicht mehr soviel zu schnell. Soweit ich weiß darf man ja auf Autobahnen 20km/h zu schnell fahren und erst ab 21 gibts Punkte”

a) Er hat wohl Recht mit “erst ab 21 gibts Punkte” – ich hab’s nicht nachgeprüft. Ich hab mich mehr über b) “man darf … 20km/h” zu schnell fahren aufgeregt.

NEIN verdammte Axt – man darf nicht!!! Mit so einer Einstellung hat man einfach keinen Führerschein verdient! Nur weil es für geringe Überschreitungen noch keine Punkte gibt, heißt das noch lange nicht, dass das erlaubt ist! Gottverdammt!Und nur weil mans in nem neuen Auto net soooo doll merkt, dass man – ooooopsie – 40km/h zu schnell ist, ist das noch lange nicht weniger gefährlich als mit einem alten Auto.

UND: ABS verhindert beim Rasen keine Unfälle und ESP auch nicht! Und wenn man dann noch bedenkt, dass bei Rasereiunfällen meist der Raser mit seinem dicken Auto richtig Glück hat, sein Einschlagsziel aber meist nicht, dann ist obige Aussage einfach nur noch unverschämt!

*aufreg*

 

… Leute mit dieser Einstellung sorgen dafür, dass Rettungsdienste regelmäßig mehr oder weniger angematschte – oft auch unbeteiligte – Leute aus nem Auto schneiden oder von der Straße kratzen müssen…. son Arsch.

Advertisements

Helloween-Kartoffelsalat

Okokok, Helloween ist noch ne ganze Weile hin und so, aber mich hat’s geritten und da ich für einen Lehrgangsabschluß grade nen Kartoffelsalat gemacht hab, hab ich mich mal an rumligendem (frischem!) Obst und Gemüse vergangen.

Ich hab einen Apfel und ein paar Karotten in die Finger gekriegt und ein Gemüsemesser. Aber für den nächsten Versuch brauche ich dann doch dringend ein Messer mit kürzerer Klinge. Ich habe mich nämlich einige Male fast mit geschnitzt. Und vielleicht ist es einfacher zu kontrollieren.

So und nun für alle neugierigen: Kartoffelsalat mit Voodoodekoration *tadaaaaaaa*

Voodookartoffelsalat

Meine Ankündigung im ICQ-Status: F34R MY 7331 SCHN!72OR-SK!LLZ!! 😀

Ein neues Fahrrad!

Ich hab’ mich endlich dazu durchgerungen, mir ein neues Fahrrad zu gönnen. Das alte ist nicht vöölig schlecht, aber im Großen und Ganzen einfach nicht (mehr) verkehrssicher. Also musste es, nachdem es mir ein Jahr lang gute Dienste geleistet hat einem Nachfolger weichen.

Der Unterschied zwischen den beiden? WELTEN! Das Fahrrad ist leise, leichtläufig und vor allem gut beleuchtet und die Bremsen funktionieren. Ich hab mich ob der großartigen Bremswirkung auch schon fast lang gemacht… Oooops!

Und nun für alle Nichtfahrradfahrer: stellt euch vor, ihr fahrt ein Auto, das 15 Jahre alt ist, durchgerostet, die Lampen sind alt und leuchten eigentlich nicht, alles klappert und bequem ist es auch nicht. Im Großen und Ganzen hätte das Auto wohl keinen TÜV mehr bekommen. Und dann steigt ihr auf eine niegel-nagel-neue Limousine um!

Aber mein altes Fahrrad hat einen Vorteil, den mein neues so schnell hoffentlich nicht haben wird: es ist absolut unitauglich: alt und klapprig und mit einem Schloss, das ungefähr so viel Wert ist wie das Fahrrad – da sollte doch keiner Lust bekommen. Bei einem Neuen ist das natürlich anders. Also: neues Schloss und ein neuer Abstellplatz.

Jetzt radel ich also jeden Tag auf dem neuen Fahrrad zur Uni. Und das Alte? Das liegt momentan im Keller, da das Hinterrad – mal wieder – platt ist. Und es liegt damit während der Zeit bis zur Reparatur der Mantel nicht kaputt geht. Ich werde es auf jeden Fall reparieren und dann können Mr. Nikolaus und ich endlich zusammen Radtouren machen! Ich freu mich schon 😀

Was ich mir jetzt noch wünsche: einen Fahrradcomputer oder ein GPS-Gerät um meine Fahrstrecken mitzumessen 😀